05 REXX Built-In Funktionen

Übersicht der in REXX enthaltenen Internen Funktionen
FunktionsnameFunktion
ABBREV(Langversion, Kurzversion [,Länge]) Prüft ob die Kurzversion eine Abkürzung der Langversion ist . Ist die Länge angegeben muss die Kurzversion mind. diese Länge haben.
ABS(Zahl)Gibt den absoluten Wert einer Zahl zurück.
ADDRESS()Gibt die Umgebung an die die Befehle abgesetzt werden zurück.
ARG()Zeichenfolge oder Informationen über die Argument-Zeichenfolgen an ein Programm oder eine interne Routine zurück
BITAND()ibt eine Zeichenfolge zurück, die aus den beiden Eingabezeichenfolgen besteht, die logisch UND-verknüpft sind, Bit für Bit. (Die Codierung der Zeichenfolgen wird in der logischen Operation verwendet.) Die Länge des Ergebnisses ist die Länge der längeren der beiden Zeichenfolgen. Wenn kein Pad-Zeichen bereitgestellt wird, stoppt die UND-Operation, wenn die kürzere der beiden Zeichenfolgen erschöpft ist, und der nicht verarbeitete Abschnitt der längeren Zeichenfolge wird an das Teilergebnis angehängt. Wenn ein Pad vorgesehen ist, verlängert es die kürzere der beiden Strings auf der rechten Seite, bevor die logische Operation ausgeführt wird. Der Standardwert für Zeichenfolge2 ist die Nulllänge (Null).
BITOR()gibt eine Zeichenfolge zurück, die aus den zwei Eingabezeichenfolgen besteht, die logisch zusammengeschlossen sind, ODER-Bit für Bit. (Die Codierung der Zeichenfolgen wird in der logischen Operation verwendet.) Die Länge des Ergebnisses ist die Länge der längeren der beiden Zeichenfolgen. Wenn kein Pad-Zeichen bereitgestellt wird, stoppt die ODER-Operation, wenn die kürzere der beiden Zeichenfolgen erschöpft ist, und der nicht verarbeitete Abschnitt der längeren Zeichenfolge wird an das Teilergebnis angehängt. Wenn ein Pad vorgesehen ist, verlängert es die kürzere der beiden Strings auf der rechten Seite, bevor die logische Operation ausgeführt wird. Der Standardwert für Zeichenfolge2 ist die Nulllänge (Null).
BITXOR()gibt eine Zeichenfolge zurück, die aus den beiden Eingabezeichenfolgen logisch eXclusiv-ODER-verknüpft ist, bitweise. (Die Codierung der Zeichenfolgen wird in der logischen Operation verwendet.) Die Länge des Ergebnisses ist die Länge der längeren der beiden Zeichenfolgen. Wenn kein Pad-Zeichen bereitgestellt wird, stoppt die XOR-Operation, wenn die kürzere der beiden Zeichenfolgen erschöpft ist, und der nicht verarbeitete Abschnitt der längeren Zeichenfolge wird an das Teilergebnis angehängt. Wenn ein Pad vorgesehen ist, verlängert es die kürzere der beiden Strings auf der rechten Seite, bevor die logische Operation ausgeführt wird. Der Standardwert für Zeichenfolge2 ist die Nulllänge (Null).
B2X()Konvertiere Binär zu Hexadezimal
CENTERGibt einen String zentriert aus
COMPAREVergleicht zwei Strings. Im Falle einer vollständigen Übereinstimmung wird 0 zurückgegeben, ansonsten die Position des ersten Unterschiedes
BEEPGibt einen Ton aus (Ideal für Batches 😉 )
LEFT(String, count)Gibt den Text linksbündig aus.
Über den Parameter count kann man die Anzahl der zurückgegebenen Zeichen einschränken
RIGHT(String, count)Gibt den Text rechtsbündig aus. Über den Parameter count kann man die Anzahl der zurückgegebenen Zeichen einschränken
LENGTHGibt die Länge des Strings zurück
REVERSEGibt den String in umgekehrter Reihenfolge aus
COPIESKopiert den String n mal
SUBSTR(string,index,count) Liefert einen Teil des Strings ab der Stelle index in der Länge count zurück
POS(suchstring,String)Sucht den Suchstring im String und liefert die Startposition zurück
DELSTRLöscht eine Teilstring aus einem String in dem die übrigzubleibenden Zeichen angegeben werden
DATATYPE(String,Typ) Gibt den Datentyp eines Strings zurück. Gibt man einen Typ an wird gegen diesen geprüft
DATE(option)Gibt das Lokale Datum zurück
Über die Optionen kann man dieses noch einstellen:
Base: Tage seit dem 01.01.0001
Days: Tage im aktuellen Jahr die vergangen sind
European : dd/mm/yyyy
Full : Millisekunden set dem 01.01.0001
Month : Gibt den Monat in englisch aus
Normal : dd mm yyyy
Ordered : yy/mm/dd
Standard : yyyymmdd
Weekday : gibt den Wochentag auf englisch aus
DIGITSGibt die aktuelle Einstellung der Digits aus
ERROTEXT(errorno) Gibt den zur Errorno hinterlegten Fehlertext zurück
FORMGibt die aktuelle Einstellungen des NUMERIC FORM zurück
TIME(options)Gibt die aktuelle Uhrzeit aus
Options:
Civil hh:mm:ss
Elapsed : Sekunden und Millisekunden seit zurücksetzen der Elapsed Clock
Full : Millisekunden seit dem 01.01.0001
Hours : Stunden seit Mitternacht
Minutes : Minuten seit Mitternacht
Normal : hh:mm:ss
Offset : Ausgabe des Offsets zu UTC
USERID() Gibt die UserId des angemeldeten Users zurück
XRANGE(start,end) Gibt die Zeichen zwischen den angegebene Zeichen an
Beispiel : XRANGE('a','c') = abc
X2D(value) Dezimale Konvertierung eines Hexstring-Wertes
X2C(value)Zeichenumwandlung eines Hexstring-Wertes

Diese Seite benutzt Cookies.Besonders bei der Anzeige von Videos und Karten , wird ein Cookie des Drittanbieters gesetzt.  Mehr Infos unter Cookies und Datenschutz .

05 REXX Built-In Funktionen – Marco Oderkerk – Reisen, Garten, IT und mehr

Dieser Inhalt wird leider geblockt , da Du auf die Verwendung Cookies abgelehnt hast. Um diese Seite korrekt nutzen zu können sind leider Cookies erforderlich