London Tag 3

Erwartete Lesezeit: 1 minute

Tag 3:

Nachdem ich gestern nur einen kleinen Teil von dem, was ich eigentlich sehen wollte geschafft habe, ging es morgens gleich wieder mit dem Hop-on Hop-off Bus zurück zur HMS Belfast halt.
Dort gibt es als weitere Attraktion die View from the Shard.

Beim Shard handelt es sich um einen 310 m hohen postmodernen Wolkenkratzer des Architekten Renzo Piano der im Juli 2012 eröffnet wurde. Neben 10 Luxuswohnungen , Restaurants , Austellungen und Büroräumen gibt es in den Etagen 68-72 (auf 221m–232m)
eine Aussichtsplattform, von der man einen noch besseren Ausblick auf die Stadt hat als vom London Eye. Die Fahrt hoch dauert nur wenige Sekunden.

 

Blick vom Shard
[/media-credit] Blick vom Shard

Nachdem ich wieder auf Normalhöhe war , ging es zu Fuß zur Tower Bridge.
In den Türmen kann sollte man sich die Ausstellung unbedingt ansehen. Neben Informationen zu verschiedenen Brücken kann man nach einen kleinen Fußmarsch sich noch die alten, aus der viktorianischen Zeit stammenden , Dampfturbinen ansehen, die zum öffnen der Brücke benutzt wurden.
Heutzutage ist der Antrieb elektronisch.

Tower Bridge
Tower Bridge
Tower Bridge
Tower Bridge
Mehr Infos findest Du hier

Danach ging es wieder auf den Bus und bis zum Buckingham Palace.
Zum Buckingham Palace muss man eigentlich nicht viel sagen. Er ist die Residenz des britischen Monarchen in London. Da am nächsten Tag die Wachablösung sein sollte , bin ich nochmal her gekommen.

Victoria Monument
Victoria Monument
Buckingham Palace
Buckingham Palace