London 2014 Tag 6 Windsor, Stonehenge und Bath

Erwartete Lesezeit: 2 minuten

Tag 6:

Für meinen letzten Tag habe ich mir eine 1 Tagestour nach Windsor Castle, Stonehenge und den römischen Bädern von Bath gebucht.

[Google_Maps_WD id=2 map=2]

 

Um 8:05 Uhr ging es direkt vom Hotel via Pick-Up Service zur Viktoria Station, von der die Tour startete.

 

Windsor Castle

Nach ca. 1:00 Uhr erreichten wird Windsor Castle . Ursprünglich eine Holzburg von Wilhelm dem Eroberer erbaut , entwickelte sich zum größten bewohnten Schloss der Welt.
Da das Schloss noch bewohnt ist, müssen alle Besucher durch eine Sicherheitskontrolle wie im Flughafen. Doch die Wartezeit lohnt sich. Nach der Sicherheitskontrolle erhält man einen Audioguide und kann dem ausgeschilderten Rundgang folgen. Ebenso kann man sich im Schloss umsehen, und so die imposanten Waffensammlungen, den Waterloo Saal, den Staatsbankettsaal oder die St. Georgs-Halle betrachten. Innenaufnahmen sind leider nicht erlaubt und ein Verstoß kann bis zu 50.000 Pfund kosten.

 

Stonehenge

Nach ca. 1:30 Uhr Busfahrt haben wir Stonehenge erreicht. Die Zentrale Steingruppe wurde ca. 2500 v. Christi an diesen Ort gebracht. Der Erdwall auf dem sich der Steinwall gefindet wird auf ca. 3100 v. Christi datiert. Neben den Steinkreisen ist das Gebiet von Hügelgräbern aus dieser Zeit durchzogen.

 

Die römischen Bäder von Bath

Nach dem Aufenthalt in Stonehenge ging es weiter in die Stadt Bath im Westen Englands in der Grafschaft Somerset am Fluss Avon.

Berühmt ist diese Stadt für die einzigen heiße Quellen Englands. Ab dem Jahr 43 n. Christi nutzten die in England lebenden Römer diese Quellen für Ihre Bäder. Seit der Zeit von Elizabeth der Ersten gewann der Ort immer mehr an Bedeutung als Kurort. Bath wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft.

Nach der Besichtigung und einem kleinen Einkaufsbummel ging es dann nach London zurück. Dort kam ich dann um 19:30 Uhr nahe der Víctoria Station in London an.